Diese Kniffe helfen gegen Falten

Cremes, Gele und Masken können die Haut gut pflegen und versorgen. Jeder, der sich mit dem Thema Anti-Aging auseinandersetzt, wird zwangsläufig mit all diesen Dingen konfrontiert. Dem gegenüber steht die kosmetische Schönheitsoperation oder eine Spritze mit entsprechendem Inhalt. Auch andere Dinge, wie der Dermaroller und ähnliche Produkte in Kombination mit Seren können einen Erfolg erzielen. Doch was ist eigentlich mit den weniger quälenden Produkten oder Maßnahmen? Es gibt tatsächlich Wege die Falten und Fältchen zu reduzieren, indem man gewisse Techniken anwendet. Und dabei reden wir hier nicht von schmerzhaften Unterspritzungen oder sonstigen Dingen. Wir möchten heute ein paar Kniffe zeigen, die tatsächlich helfen können, beim Kampf im Anti-Aging Bereich Erfolge zu erzielen.

Nutzen Sie Ihre Hände gegen Falten

 

Ja, sicherlich tragen wir Cremes und Co. mit den Fingern auf, was soll daran jetzt spannend sein? Es ist jedoch ein entscheidender Unterschied, wie wir damit umgehen. Das klingt mysteriös. Ist es aber gar nicht. Denn hier entscheidet ganz allein die Art und Weise des Wie. Wir können beispielsweise einfach ein Gel auftragen. Dabei cremen wir unser Gesicht damit ein. Fertig. Es kann aber auch eingeklopft oder einmassiert werden. Die Fingerspitzen sind hierbei die richtige Wahl, denn sie sind sowohl sehr feinfühlig als auch mit dem richtigen Druck zum Einsatz zu bringen. Jetzt geht es hier aber noch um etwas ganz anderes, denn die Finger können tatsächlich ein Mittel gegen Falten sein. Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie sich unsere Zusammenstellung der speziellen Kniffe und Tricks ansehen, denn hier erklären wir Ihnen, wie Sie mit ein paar Fingerübungen im Gesicht gegen Ihre Fältchen vorgehen können. Doch warum entstehen Falten überhaupt? Im Prinzip ist es einfach nur ein Verlust der Hautelastizität. Dies geschieht durch verschiedene Faktoren. Flüssigkeitsverlust, Medikamenteneinnahme, Hormonschwankungen, ungesunder Lebensstil, wie beispielsweise durch rauchen oder Alkoholkonsum, wenig Schlaf und viel Stress. Auch die falsche Ernährung kann dafür sorgen, dass sich die Zeichen der Hautalterung schon deutlich früher bemerkbar und sichtbar machen. Es ist also auch wichtig, sich gesund zu ernähren, ausreichend zu trinken und zu bewegen. Denn genau dadurch regen wir unseren Stoffwechsel an, der für die Versorgung der Hautzellen eine maßgebliche Aufgabe erfüllt.

 

Kneten, ziehen und keifen – das kann helfen

 

Das klingt jetzt etwas absurd, zugegeben, aber wenn wir mit speziellen Techniken unsere Haut bearbeiten, so kann es tatsächlich gelingen, mit diesen Kniffen gegen die Falten vorzugehen. Während wir ja stets davon lesen, dass Mimikfalten durch die Bewegung der Haut entstehen, können wir aber auch dem Ganzen entgegenwirken. Es gibt nämlich so etwas wie ein Gymnastikprogramm für das Gesicht. Grundsätzlich sollte das Gesicht stets mit einer entsprechenden Technik eingecremt werden. Damit beginnt nämlich schon die erste eigentliche Massage. Vom Kinn aus zu den Wagen, über Nase und Stirn. Dabei mit sanften, kreisenden Bewegungen arbeiten. Am Ende dann einfach mit den Handinnenflächen die Creme von innen nach außen streichen. Die richtigen Übungen können übrigens auch einfach in die morgendliche oder abendliche Routine eingebaut werden. Die richtigen Handgriffe dazu, geben wir Ihnen hier mit an die Hand. Durch die folgenden Techniken und Kniffe können Sie eine Mischung aus Lymphdrainage, Muskelaufbau und Akupressur kreieren, welche dann nachhaltig auf die Gesichtsmuskulatur und die Hautspannung wirken kann. Experten sagen, dass drei Mal pro Woche, ca. 10 Minuten bereits ausreichen, um die Spannkraft der Haut in wenigen Wochen wieder aufbauen zu können und unterstützen zu können. Den besten Effekt erzielen Sie übrigens, wenn Sie die Übungen entspannt durchführen, und nicht in aller Hektik noch eben erledigen wollen. Die Vorbereitung dazu ist recht einfach. Reinigen Sie Ihr Gesicht und waschen Sie Ihre Hände gründlich. Dann massieren Sie mit abgerundeten Fingern, mit den Fingerspitzen Ihre Kopfhaut. Leicht kreisende Bewegungen lösen Verspannungen und sorgen für den Stressabbau. Zudem dient dies auch zur Anregung der Blutzirkulation. Dies ist wichtig, denn so erholt sich auch die strapazierte Haut. Denken Sie auch daran, ausreichend zu Schlafen, denn Schlaf ist die Regeneration überhaupt.

 

 

So funktioniert die Gesichtsmassage

 

Hinter Ihrem Ohr finden Sie eine kleine Vertiefung. Legen Sie hier Ihre Zeigefinger auf und drücken Sie sanft darauf. Halten Sie den Druck für ca. 5 Sekunden und lösen Sie diesen wieder. Wiederholen Sie diese Übungen 20 Mal. Ebenso wiederholen Sie die folgende Übung. Legen Sie Mittelfinger und Zeigefinger auf die Vertiefung oberhalb Ihres Ohres. Auch hier drücken Sie leicht drauf. Anschließend können Sie die Straffungsübungen machen. Nehmen Sie Mittel-, Zeige- und Ringfinger und legen Sie diese neben Ihre Mundwinkel. Dabei liegt der Mittelfinger über dem Mundwinkel. Der Zeigefinger leicht darüber und der Ringfinger leicht darunter. Ziehen Sie nun leicht nach hinten und schürzen Sie Ihre Lippen. Spüren Sie einen Gegenzug, halten Sie diesen kurz und lösen Sie ihn dann wieder, und führen Sie auch diese Gymnastikübung 20 Mal aus. Anschließend legen Sie Ihren kleinen Finger unterhalb Ihrer Nase ab. Positionieren Sie nun den Ringfinger neben dem Nasenflügen und drücken Sie leicht. Lösen Sie den Druck nach wenigen Sekunden. Auch diese Übung sollte 20 Mal wiederholt werden. Nun können Sie die Augenpartie bearbeiten. Legen Sie dazu einen Ring- und Zeigefinger je am äußeren und inneren Winkel des Auges an. Der Mittelfinger wird unter dem Auge platziert. Hierbei sollten Sie nur zarten Druck ausüben, denn die Augenpartie ist sehr empfindlich. Der Druck sollte in Richtung der Augenhöhlenknochen passieren. Lösen Sie ihn nach einigen Sekunden und wiederholen Sie die Pressur 20 Mal. Nun nehmen Sie den Mittelfinger und legen Sie diesen an Ihrem höchsten Augenbrauenpunkt an. Der Ringfinger kommt an den Ansatz der Braue. Nun ziehen die Finger nach unten, währen die Augenbraue dagegen arbeitet. Wenn Sie einen Gegenzug spüren, haben Sie die richtige Position erreicht, welche Sie einige Sekunden halten und dann lösen. Auch hier bitte 20 Wiederholungen. Jetzt können Sie den Mittelfinger Ihrer rechten Hand auf die Nasenwurzel legen. Positionieren Sie jetzt den Ringfinger und Zeigefinger daneben. Spreizen Sie die Finger wie einen Fächer und üben Sie sanften Druck in Richtung des Haaransatzes aus. Auch hier dürfen Sie die Übung 20 Mal wiederholen.

 

 

Sanfte Lymphdrainage für das Gesicht

 

Zur Entschlackung und zur Glättung der Haut ist eine Lymphdrainage wichtig. Sie ist generell ein gutes Mittel, um jede Körperpartie zu bearbeiten. Sie leitet Giftstoffe aus und sorgt so für ein pralles und gesundes Hautbild. Die Gesichtsdrainage funktioniert ebenfalls recht einfach. Sie brauchen dazu ebenfalls nur Ihre Hände und kein weiteres Zubehör. Nehmen Sie beide Hände und legen Sie diese um Ihren Hals. Die Daumen sollten dabei nach vorne zeigen. Drücken Sie die Hände leicht an und wandern Sie dabei dreimal den Hals abwärts. Jetzt legen Sie die Hände neben die Nase und drücken Sie nun ebenfalls sanft auf. Jetzt bewegen Sie die Hände, wie eben am Hals, mit sanftem Druck in Richtung Ihrer Ohren. Wichtig ist, dass Sie nach jeder Übung den Druck lösen und die Hände neu ansetzen und die Übung dann wiederholen. Pflegen Sie nach diesen Übungen Ihr Gesicht mit einer reichhaltigen Pflege, die speziell auf Ihre Haut ausgelegt ist. Dabei können Sie auch eine beruhigende, oder feuchtigkeisspendende Maske nutzen. Sie finden übrigens in unserem Shop Produkte, die Ihnen beim Kampf gegen Falten helfen können. Eine gute Unterstützung bietet hier auch die LED-Maske, welche ein umfangreiches Anwendungsspekturm aufweist. Sie finden diese hier https://www.art-of-beauty.com/equilea-led-incident-light-reine-haut-durch-sanfte-lichtbehandlung-mit-7-farben-und-akku?c=27. Gerne können Sie uns auch kontaktieren, wenn Sie hierzu Fragen haben. Darüber hinaus finden Sie in unserem Blogarchiv weitere spannende und informative Beiträge zum Thema Anti-Aging.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.