Pralle Haut – der Glow der dauerhaft hält

Schöne pralle Haut, die strahlt und rosig wirkt ist heute das Ideal aller Frauen. Genau so wollen sie aussehen, egal in welchem Alter. Das ist durchaus möglich, doch ganz ohne eigenes Zutun und den richtigen kosmetischen Accessoires wird es schwer. Manche möchten diesen Glow, wie er auch genannt wird sogar so sehr, dass sie bereit sind alles dafür zu tun. Der Vorteil ist nämlich, dass dieser Teint nicht nur viel gesünder wirkt, sondern auch Falten kaschieren kann. Man sieht also einfach auch viel jünger aus. Bei anderen Hauterscheinungen, wie Pickelchen oder andren Unebenheiten und Unreinheiten kann der richtige Glow ebenfalls eine gute Waffe darstellen. Dieses frische Aussehen kann durch verschiedene Maßnahmen erreicht werden. Doch wie lässt er sich so lange wie möglich konservieren und welche Pflege ist hierfür ideal? Wir klären Sie auf.

 

Mit diesen Tipps bleibt der Glow

 

Cremes, Collagen-Drinks und eine gesunde Ernährung sollten für jeden Selbstverständlich sein, wenn er den Glow und seinen Effekt gerne für sich haben möchte. Gerade die Zufuhr von Kollagen kann ab einem Alter von 30 Jahren sehr wichtig sein. Denn die Spannkraft der Haut beginnt mit Mitte 20 bereits nachzulassen. Erste Zeichen zeigen sich dann ab dem 30. Lebensjahr. Diesen Prozess kann man aber herauszögern, wenn man der Haut Kollagen zuführt. Es ist wichtig für eine straffe Haut. Zudem sollte man sich ausreichend ausruhen, Erholung in den Alltag integrieren und sich Gesichtsmassagen zu Eigen machen. Vor allem am Morgen kann es sehr nützlich sein, die Haut vor der Make-Up-Routine zu massieren. Dies kann den gewünschten prallen Glow-Effekt direkt erzeugen. Erst einmal wird dafür die Haut gereinigt und eine Feuchtigkeitspflege aufgetragen. Diese dann einfacher mit den Fingerspitzen und sanftem Druck für zwei Minuten in kreisenden Bewegungen einmassieren. Ganz wichtig ist, dass jede genannte Maßnahme regelmäßig, am besten täglich, wiederholt werden muss. Einmalige Anwendungen bringen einfach kein Ergebnis. Anschließend kann die übliche Routine erfolgen. Die Haut kann auch mit einer Bürstenmassage unterstützt werden. Diese regt die Durchblutung an, was einen sehr guten Effekt auf den Glow hat. Natürlich spielt auch die Ernährung wieder einmal eine sehr tragende Rolle. Für eine frisch aussehenden, strahlenden Teint sind Vitamine sehr wichtig. Besonders die Vitamine A, C und E sind dank der antioxidativen Wirkung ideal für die Haut. Sie können dafür sorgen, dass Pigmentflecken in ihrer Entstehung gehemmt werden und schützen die Haut vor freien Radikalen. Freie Radikale begünstigen die Faltenbildung. Möhren sind besonders reich an Vitamin A, während Paprika viel Vitamin C spenden. Wer Zitrusfrüchte und Beeren liebt, kann dadurch den Hunger der Haut auf Vitamine bestens stillen.

 

Wasser, Schlaf und weitere Tricks für den Glow

 

Klar, wir wissen es doch alle: Ausreichend Schlaf ist ein totaler Fitmacher, auch für die Haut und den Teint. Den richtigen Glow erzielen wir also, wenn wir nicht müde, sondern ausgeschlafen aussehen. Und wer so aussehen möchte, der sollte es auch sein. Denn im Schlaf regeneriert sich die Haut und alle Zellen, die dazu gehören. Wer zu wenig Schlaf bekommt, der kann sich sicher sein, dass seine Haut bald fahl und schlaff aussehen wird. Es genügt aber nicht hin und wieder genügend Schlaf zu bekommen, oder gar zu denken man hole Schlaf einfach nach. Das geht nämlich nicht. Regelmäßig ausreichend Schlaf ist das A und O. Fachleute sagen immer wieder, das Erwachsene mindestens sechs Stunden Schlaf benötigen. Damit ist allerdings tatsächlicher Schlaf gemeint. Die Einschlafphase ist damit nicht eingerechnet. So sagen Experten, dass man mindestens 8 Stunden im Bett sein sollte, um sicher zu sein, dass man den Schlaf bekommt, den man braucht. Wer viel Stress im Alltag hat, muss sogar noch eine Schippe drauflegen. Anstrengende Phasen benötigen mehr Regeneration. So sollte dies entsprechend in Schlafstunden aufgeschlagen werden. Ein weiterer Power-Booster ist Wasser. Dies ist ein Lebensstoff, den wir immer benötigen. Ohne Wasser kann der Mensch nicht überleben. Auch die Schönheit profitiert davon, wenn genug Flüssigkeit dem Organismus zugeführt wird. Neben einer prallen Haut hat das Wasser noch weitere Effekte. Gift- und Schlackstoffe werden aus dem Körper geschwemmt, sodass diese die Zellen nicht angreifen oder beschädigen können. Zudem braucht die Haut viel Feuchtigkeit, um ideal funktionieren zu können. Wem pures Wasser irgendwann zu öde oder langweilig wird kann durch Fused Water, also Wasser mit Fruchtgeschmack, für Abwechslung sorgen. Nur zu Zucker sollte man nicht greifen. Besser ist es das Wasser mit Obst oder Gemüse anzureichern. So gehen nämlich sowohl Aromen als auch die wasserlöslichen Vitamine in das Wasser über und werden so einfach mit getrunken. Clever, oder? Limonaden oder Energy-Drinks sind dagegen ein absolutes Tabu.

 

Nicht sündigen für die Schönheit

 

Wer es erst einmal geschafft hat seinen strahlenden Teint und eine pralle Haut zu erarbeiten, der muss darauf achten, Schönheitssünden auf Dauer zu vermeiden. So leid es uns tut, aber Nikotin und Alkohol sind einfach Gift für eine schöne Haut. Auch sollte die Ernährung abwechslungsreich und ausgewogen sein. Wenig Zucker und Fett sowie salzarme Speisen bieten beste Voraussetzungen, die Schönheit der Haut auf Dauer zu erhalten. Zudem fördert auch frische Luft, also die Zufuhr von Sauerstoff eine schöne Haut. Spaziergänge im Freien, oder einfach den Sport nach Draußen verlegen, können besonders gut sein. Zudem ist auch tatsächlich regelmäßiger Sport sehr gut für einen strahlenden Teint. Der Grund liegt darin, dass der Körper während des Sportes den Stoffwechsel anregt, der Organismus kann so die Zellen besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen, und transportiert gleichzeitig Abfallstoffe aus den Zellen ab. Eine weitere Sünde ist, es die Haut am Abend nicht zu reinigen oder gar mit Make-Up schlafen zu gehen. Auch wenn man es nicht sofort sieht, aber diese Sünde wird im Laufe der Zeit ganz klar sichtbar im Gesicht. Falten, ein Grauschleier über dem Teint und Augenringe können die Folge sein. Also lieber die paar Minuten am Abend zur Routine werden lassen und niemals darauf verzichten. Zudem sollte auch erwähnt werden, dass die richtige Pflege viel ausmacht. Dabei sagen Experten, dass Cremes mit möglichst wenigen Inhaltsstoffen ideal sind. Sie sollten aber eben dann auch die richtigen Inhaltsstoffe enthalten. Je weniger an die Haut gebracht wird, desto weniger kann sie darauf mit Reizungen reagieren. Wer es ganz genau wissen möchte, welche Pflege für den jeweiligen Hauttyp richtig ist, sollte bei der Kosmetikerin eine Hautanalyse machen lassen. Diese sollte von Zeit zu Zeit wiederholt werden, denn mit der Zeit verändert sich der Bedarf der Haut. Kommen wir noch einmal zum Lebensstil. Ganz wichtig neben ausreichend Schlaf ist es, dass man auf die Signale seines Körpers hört. Viele von uns stehen jeden Tag unter starkem Stress oder Druck und haben einen allgemein sehr hektischen Alltag. Es ist ganz wichtig, dass diese Spannungen, die man automatisch damit ansammelt, jeden Tag abgeladen werden. Ob über Sport oder gar Yoga oder autogenes Training. Es gibt viele Möglichkeiten auch im Alltag Stress abzulassen. Hin und wieder kann eine Wellness-Behandlung das Highlight darstellen und ist auch Balsam für die Seele. Denn wer ausgeglichen ist und sich entspannt fühlt, der spannt seine Gesichtszüge nicht an. Dies wirkt sich positiv auf einen strahlenden Teint und einen herrlichen Glow aus. Übrigens: Mit den passenden Make-Up Produkten, wie einem Highlighter, kann der Glow auch nach dem Schminken noch zusätzlich betont werden. Unter den Augenbrauen, auf der Nasenspitze und auf den oberen Wangenpartien wirkt er besonders attraktiv.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.