Ja, die Zeiten sind nicht einfach. Wir müssen uns an viele Einschränkungen gewöhnen und wer sonst gerne ins Fitnessstudio gegangen ist, hat aktuell keine Möglichkeit dazu. Doch muss man jetzt den Trainingsschuh an den Nagel hängen? Natürlich nicht! Es gibt tolle Varianten, wie man zu Hause ohne großen Zeit- und Kostenaufwand weiterhin im Training bleiben kann. Wichtig ist nur, dass Sie sich Ihr Programm so zusammenstellen, dass alle Körperregionen angesprochen werden, um sich nicht einseitig zu trainieren. Worauf Sie achten müssen, und welche effektiven Möglichkeiten es gibt, erfahren Sie hier.
Durch die Lichtbestrahlung fühlt sich die Haut entspannter an, auch die Seele kann abschalten und der gestresste Körper kann die Erholung in vollen Zügen genießen. Diese neueste und überaus begehrte Technik ist jetzt sowohl für Studios als auch für den Heimanwender erhältlich. Lassen auch Sie sich von dieser hochwertigen Methode überzeugen und erleben Sie Hautpflege in einer völlig neuen Definition.
Von Experten wird immer wieder geraten, dass Massagen gegen Cellulite ein gutes Mittel der Wahl darstellen können. Nun ist es jedoch so, dass nicht immer die Möglichkeit besteht, ein Studio dafür zu besuchen. Wer zwischen den Sitzungen selbst etwas daheim tun möchte, findet hier fünf Techniken, welche aktuell besonders beliebt sind.
Natürlich sollten Sie auch hier immer auf eine gesunde Ernährung achten, sich ausreichend bewegen und bei auftretenden Beschwerden Ihren Arzt aufsuchen.
Seit vielen Jahrtausenden gibt es die Methode des Schröpfens. Damit ist eine Form der Massage, beziehungsweise Behandlung gemeint, welche mit Vakuum und Sog arbeitet. Aufgrund der Maßnahme und des Ablaufes liegt die Vermutung nahe, dass die Behandlungsform auch bei Orangenhaut helfen könnte. Doch hilft Schröpfen wirklich bei Cellulite? Wir sehen uns dies einmal näher an.
Natürlichkeit und Ehrlichkeit, dazu gehört im Internet viel Mut. Doch Models und internationale Promis wagen den ersten Schritt. Normalität möchten sie zeigen und damit ein klares Zeichen setzen.
Viele Frauen leiden unter Orangenhaut und Dehnungsstreifen und retuschieren diese auf Fotos gerne weg. Dies ist mittlerweile völlig normal geworden. Doch es geht auch anders, wie die neue Trendwelle auf Instragram beweist. Body positivity anstatt body shaming! Eine Aktion, die wir nur unterstützen und begrüßen können. Lesen Sie hier, welche deutschen Promis und internationalen Stars sich bereits angeschlossen haben, und ehrliche, nicht bearbeitete Fotos auf Instagram ihren Followern zeigen.
Cellulite und Lipödem, das ist doch das Gleiche. Das denken viele, doch dem ist nicht so. Dabei muss allerdings auch erwähnt werden, dass erst spät abgrenzt werden kann, ob es sich um ein Lipödem oder um Cellulite handelt. Außerdem sind beide Veränderungen der Haut sogar miteinander verwandt. Die Erscheinungsbilder ähneln sich und sind dennoch nicht ein und das Selbe. Hier herrscht viel Verwirrung, weswegen wir heute hier aufklären möchten. Woran erkennt man Cellulite und was ist ein Lipödem? Was kann gegen Cellulite helfen? Hier gibt es die Antworten.
Ein jugendliches Aussehen, oder ein paar Jahre weg schummeln, das wäre doch etwas. Wer die ersten Falten an sich bemerkt, hat schnell den Drang sofort etwas dagegen zu unternehmen. Verständlich! Und durchaus machbar, denn es gibt tatsächlich Methoden, die helfen können, ohne großen Geldaufwand, den Prozess der Hautalterung zu verlangsamen.
Was gegen Fältchen, feine Linien und auch gegen tiefere Falten helfen kann, das erfahren Sie in diesem Beitrag.
Sport ist wirklich nicht für jeden etwas. Manche haben einfach keine Zeit, oder auch einfach keine Lust dazu. Der innere „Schweinehund“ hat die Oberhand gewonnen. Etwas mehr Bewegung schadet zwar nie, doch kann man auch ohne viel sportlichen Aufwand etwas gegen Orangenhaut unternehmen?
Die Antwort lautet ja, denn es gibt natürlich ein paar Möglichkeiten auch ohne Sport, oder zusätzlich zum eher gemäßigten Workout etwas zu tun. Alles was Sie dazu wissen sollten, und welche Methoden Dermatologen empfehlen, das haben wir hier für Sie heute zusammengefasst.
Cellulite, Orangenhaut, Dellen, es gibt viele Bezeichnungen für die optische Erscheinung an der Hautoberfläche. Dabei sitzt die Ursache viel tiefer. Doch kann man wirklich etwas tun, damit sich die Optik wieder verbessert? Welche Möglichkeiten gibt es heute und wie gut stehen die Chancen? Abhängig ist das Ergebnis immer von der Ausgangssituation. Lesen Sie hier alles zu diesem Thema.
Wäre es nicht toll, wenn man mit Lichtimpulsen und Klängen das Gehirn trainieren könnte? Tatsächlich geht das. Durch die Mind Machines, wie die audiovisuelle Stimulation auch genannt wird, ist es möglich bestimmte Gehirnregionen anzuregen. Dies kann die Leistung steigern, die Konzentration erhöhen und für Entspannung sorgen. Hier erfahren Sie was dahinter steckt.
Ultraschall ist schon seit einigen Jahren ein wichtiges Mittel in der Therapie. Dabei können auch Erscheinungen der Haut, wie beispielsweise Cellulite bearbeitet werden. Wichtig hierfür ist jedoch, dass die Maßnahme von einem Profi ausgeführt wird. Dieser benötigt dazu das passende Equipment und natürlich auch das richtige Produkt. Denn bei dieser Maßnahme werden die Wirkstoffe tief in die Haut eingeschleust und zwar genau dahin, wo die Ursache für die Orangenhaut liegt. Lesen Sie hier alles, was Sie darüber wissen sollten.
Art of Beauty bietet Vital Booster an, welche auf natürliche Inhaltsstoffe setzen und Ihren Organismus unterstützen können. Gleich vier Stück an der Zahl, welche für verschiedene Bereiche eingesetzt werden können.

Erfahren Sie jetzt, was es damit auf sich hat und entscheiden Sie für sich, welches der Produkte den größten Benefit für Sie erzielen kann. Wir haben lange Jahre Erfahrung, Kompetenz und Wissenschaft in diese Produkte gesetzt, damit Sie mit unseren Kapseln Ihren Organismus und Ihre alltägliche Ernährung hochwertig unterstützen können.
2 von 20