Anti Aging - Microneedling - Bringt das wirklich was?

Beim Blick in den Spiegel fallen sie einem dann doch irgendwann auf. Feine Linien, Fältchen oder auch tiefere Falten. Sie gehören einfach dazu und sind auch überhaupt nichts, was einem den Angstschweiß auf die Stirn treiben sollte. Doch verständlich ist auch, dass man die Hautalterung und die dazu gehörigen Anzeichen so lange es geht hinauszögern möchte.

Häufig handelt es sich bei feinen Fältchen um Trockenheitsfalten. Oftmals können durch eine gute Durchfeuchtung und Hydration der Hautschichten diese ausgeglichen werden. Generell ist eine gute Hautfeuchtigkeit eine sehr wichtige Angelegenheit, denn die Haut hat eine Schutzbarriere, welche durch eine gute Hydration aufrecht erhalten bleibt.

Immer wieder hört man in diesem Zusammenhang und im Kontext zu Anti-Aging-Maßnahmen den Begriff Mirco-Needling? Was genau ist das eigentlich und kann es wirklich helfen Falten zu glätten? Bevor Sie sich einer solchen Behandlung unterziehen, sollten Sie in paar Fakten darüber kennen, um zu entscheiden, ob diese, nicht ganz schmerzfreie Anti-Falten-Prozedur wirklich das Richtige für Sie ist.

Microneedling – Was ist das?

Beim Microneedling spricht man häufig auch von einem Lifting ohne Skalpell. Klingt doch erst mal super, aber dass die Haut dabei trotzdem massiv bearbeitet wird und dass viele Nadeln im Einsatz sind, das vergisst man schnell. Dabei sagt es bereits der Name, denn das Needling steht tatsächlich für Nadeln. Für die Behandlung ist ein spezielles Gerät nötig, welches mit einem Aufsatz betrieben wird, welcher mit feinen Nadeln besetzt ist.

Damit wird die Hautoberfläche perforiert, um dann einen entsprechend vorher ausgewählten Wirkstoff in die tieferen Hautschichten einzubringen. Damit Sie am Ende entscheiden können, ob diese Behandlung für Sie in Frage kommt sollten Sie sich vorab ausführlich beim Profi beraten lassen. Führen Sie die Behandlungen nicht selbst durch, und lassen Sie diese auch ausschließlich von geschultem Fachpersonal durchführen.

Eine einmalige Anwendung kostet in der Regel ab ca. 200 Euro und muss mehrmals wiederholt werden. Die Häufigkeit ist auch von der Beschaffenheit der Haut und dem gewünschten Effekt abhängig. Die professionelle Microneedling-Behandlung wird mittels einem speziellen Pen durchgeführt und nicht mit dem Dermaroller. Hier besteht häufig Verwechslungsgefahr. Auch unser Beitrag bezieht sich auf das Microneedling mit dem Pen.

Doch was ist überhaupt das Ziel, außer Falten zu reduzieren und wie soll das mittels vieler Nadelstiche und Verletzungen der Haut überhaupt funktionieren? Grundsätzlich wird damit beworben, dass nach der Behandlung die Haut erfrischt und jugendlicher aussieht. Dabei sei gesagt, dass Micro-Needling mit Sicherheit kein harmloser und einfacher Eingriff ist. Während des Vorganges werden mikroskopisch kleine Verletzungen in der Haut verursacht. Das soll bewirken, dass die Wundheilung des Körpers aktiviert wird.

Durch den Heilungsprozess soll die Haut dann mehr Kollagen produzieren, wodurch Falten und Narben ganz wie von selbst verschwinden können. Gleichzeitig soll sich der Teint optimieren, da sich die Haut während der Heilung regeneriert. So soll quasi durch die Verletzungen eine Verschönerung und Verjüngung erzielt werden.

Was passiert während und nach dem Microneedling?

Laut Ergebnissen soll sich nach 12 Monaten nach der Behandlung, die Länge der Kollagenfasern in der Haut verkürzt haben. Außerdem soll die Haut um bis zu 80% dicker werden, weil sich eben das neue Kollagen in der Haut gebildet haben soll. Dies kann für einen optischen Straffungseffekt sorgen. Die natürlichen Prozesse der Heilung sorgen so also für ein Lifting. Vergessen Sie bei aller möglicher Euphorie bitte nicht, dass es sich um einen Eingriff in die Haut handelt und diese großflächig behandelt wird. Darüber hinaus gibt es auch hier Risiken, die vor der Behandlung angesprochen und erklärt werden müssen.

Zudem müssen stets mehrere Behandlungen in einem vorher bestimmten Zeitraum erfolgen. Häufig sind zwischen 3 und 6 Behandlungen in Serie. Der möglicherweise erreichte Effekt hält ebenfalls natürlich nicht für die Ewigkeit, sodass auch Folgebehandlungen in den nächsten Monaten und Jahren wichtig sein können. Neben den Verletzungen, welche durch den Pen gezielt hervorgerufen werden, wird in der Regel auch ein Serum, wie beispielsweise Hyaluronsäure oder Antioxidantien mit in die Haut eingebracht.

So soll die Aufnahme der Wirkstoffe des aufgebrachten Produktes um ein Vielfaches erhöht werden. Die Haut erholt sich nach und nach von der Behandlung, sodass durchaus noch einige Tage eine Rötung oder Schwellung zu sehen sein kann. Das soll unbedingt mit einkalkuliert werden, wenn man sich einer solchen Maßnahme unterziehen möchte. Doch wann sieht man den Effekt und wie umfangreich wird das Endergebnis sein?

Welchen Effekt hat Microneedling?

Durch die verursachten Verletzungen soll sich die Haut durch die eigene Regeneration so verändern können, dass selbst die Kollagenfasern im Hautgewebe gestrafft werden. Optisch kann dies dazu führen, dass die Haut praller und glatter wirken kann. Wer sich jetzt aber erhofft, dass er nach einer einmaligen Behandlung in den Jungbrunnen fällt und danach 20 Jahre jünger aussieht, der irrt.

Das Ergebnis hängt auch hier von zahlreichen Faktoren ab. Tiefe Falten lassen sich dadurch nicht wegzaubern. Sie können unter Umständen reduziert und gemildert werden, ehrlicherweise muss man aber klar sagen, dass sie nach wie vor sichtbar bleiben werden. Das Ergebnis kann mehrere Monate bis zu einem Jahr anhalten. Sehr empfindliche Personen, oder Menschen die recht sensibel auf Schmerzen reagieren könnten die Behandlung als doch recht schmerzhaft empfinden. Es entstehen zwar grundsätzlich keine starkem Schmerzen, aber schmerzfrei ist die Maßnhame nicht.

Dermapen oder Dermaroller? Was ist „besser“?

Nun bleibt es natürlich nicht aus, dass man sich die Frage stellt: „Es gibt doch den Dermaroller für zu Hause? Warum also zum Profi gehen?“ Den Pen für das Microneedling sollte wirklich nur eine erfahrene und dazu ausgebildete Person in die Hände bekommen. Das Risiko, die Haut zu tief zu verletzen, oder gar eine Narbenbildung zu riskieren, ist viel zu groß, wenn ein Laie das Produkt anwendet. Der Dermaroller ist mit weniger Nadeln besetzt und sollte aber auch nur mit sanftem Druck über die Hautoberfläche gerollt werden. Genaue Anleitungen dazu werden von den Herstellern üblicherweise mitgeliefert.

Zwischen dem Dermaroller und dem Pen für das professionelle Microneedling gibt es große Unterschiede. Der Roller wird von Hand und manuell über die Haut gerollt. Der Pen wird elektrisch betrieben und per Hand über die Haut geschoben. Weiterhin gibt es viele Unterschiede auch im Bereich der Nadeln und der eigentlichen Anwendung. Auch wenn beide Methoden verwandt wirken, sie sind doch eigenständige Behandlungsmaßnahmen die man auch so verstehen sollte. Daher kann man nicht sagen, was ist besser. Denn grundsätzlich ist hier ja auch entscheidend, welches Ergebnis soll erzielt werden, was ist die Ausgangssituation usw.

Jeder muss natürlich für sich entscheiden, welche Maßnahmen er oder sie im Anti-Aging unternehmen möchte und welche Behandlungen durchgeführt werden. Wir empfehlen immer, dass sich vorher ausreichend und umfassend informiert wird. Der Profi sollte vorher immer eine Hautanalyse durchführen, um zu sehen, ob die Haut überhaupt für eine der gewünschten Methoden in Frage kommt.

Wir von Art of Beauty sind davon überzeugt, dass für eine schöne Haut und ein gepflegtes Aussehen so rabiate Maßnahmen nicht nötig sind. Aus diesem Grund stehen wir auch dafür, dass wir konsequent gegen Injektionen und Skalpelle sind, wenn es darum geht, Anti-Aging Methoden auszuwählen und anzubieten. Ein Punkt ist ebenfalls sehr wichtig, denn was helfen alle Anti-Falten-Prozeduren, wenn sich anschließend nicht um den Körper gekümmert wird?

Eine gesunde Ernährung, frische Luft, Bewegung und jeden Tag zwei Liter Wasser sollten die Grundlage bilden. Ein gesunder Ernährungs- und Lebensstil bieten die besten Voraussetzungen für einen strahlenden Teint. Regelmäßige Besuche bei der Kosmetik und die passende Pflege können ebenfalls dazu beitragen, dass der Teint wieder zum Strahlen gebracht werden kann. Informieren Sie sich auch unter www.art-of-beauty.com welche weiteren Möglichkeiten es für die Schönheit Ihres Körpers gibt. Wir freuen uns auf Sie.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.