Aktiv im Herbst - mit diesen Sportarten kommt der Stoffwechsel in Schwung

Der Herbst ist für viele eine der schönsten Jahreszeiten. Allein die Farbenpracht, die uns die Natur nun noch einmal präsentiert, bevor es dann doch eher trister wird. In dieser Dekade im Jahr bietet sich ein tolle Potential, um sich sportlich neu zu finden. Denn jetzt spricht tatsächlich alles für eine aktiven Stoffwechsel. Die Voraussetzung ist dafür nur, dass wir selbst etwas tun müssen. Denn generell sind jetzt die Temperaturen und das allgemeine Klima perfekt für den Organismus. Lassen auch Sie sich mitreißen und inspirieren. Denn wir haben ein paar Sportarten speziell für einen aktiven Stoffwechsel zusammengestellt. Und Sie werden es nicht bereuen, den einen oder anderen Tipp einfach in Ihren Alltag einzubauen.

 

Warum den Stoffwechsel anregen?

 

Es stimmt tatsächlich: Jeder redet immer wieder davon, dass es so wichtig ist, den Stoffwechsel anzuregen und aktiv zu halten. Doch warum überhaupt? Das ist ganz einfach: Der Stoffwechsel hat eine sehr wichtige Funktion im Körper. Er transportiert nicht nur Nähr- und Vitalstoffen in jede Zelle, sondern er ist auch die Müllabfuhr des Körpers. Der Stoffwechsel sorgt dafür, dass eingelagerte Stoffe, Gifte, Schlacken, Abfallprodukte und Fette aus den Zellen abtransportiert und entsorgt werden könne. Ohne aktiven Stoffwechsel blieben diese Dinge in unserem Körper. Wer entschlacken, entgiften oder abnehmen möchte, kommt um eine aktivierten Stoffwechsel nicht herum. Es gibt verschiedene Arten an Stoffwechsel im Körper beziehungsweise diverse Funktionen. Für die Gewichtsreduktion benötigen wir einen fitten Fettstoffwechsel. Dieser kann durch die richtige Lebensweise, die passende Ernährung natürlich die entsprechende Bewegung gefördert werden. Er ist deswegen so grundlegend wichtig, weil dieser Stoffwechsel dafür sorgt, dass die eingelagerten Fettreserven, die wir ja loswerden wollen, aufgebraucht werden. Er agiert dabei ganz einfach, wie es ihm die Natur zugeteilt hat. Durch einen schrittweisen Verbrauch der Fettpolster können wir dann auch das Energielevel steigern und den Körper straffen. Und genau das können wir sogar dauerhaft erreichen. Dazu benötigt unser Körper aber unsere Hilfe. Und wie eingangs bereits erwähnt, ist jetzt die perfekte Jahreszeit dazu. Es ist weder zu heiß noch zu kalt, sodass wir einfach nur ein paar Dinge berücksichtigen müssen. Im Herbst und im Frühling lässt es sich nämlich wunderbar Volumen reduzieren und Gewicht verlieren. Beide Jahreszeiten sind prädestiniert dafür. Dank der tollen Umgebung können wir auch super im Freien trainieren. Dazu muss niemand denken, er müsse nun Stundenlang Joggen gehen. Wer das nicht möchte, kann auch tolle Alternativen, wie Radfahren, Nordic-Walking, Longboard, Inlineskating oder zügiges Spazierengehen nutzen. Einfach raus, tief einatmen und los geht’s. Allein die frische Luft kann bereits die Zellen besser mit Sauerstoff versorgen und regt ebenfalls den Stoffwechsel an. So haben wir ganz nebenbei den ersten Schritt getan.

 

Los geht’s – der Herbst-Code ist da!

 

Mit dem persönlichen Herbst-Code erhalten Sie einen angeregten Stoffwechsel und ein gutes Fintesslevel. Klingt wie ein Wunschcode, den man einlösen kann und im Prinzip ist es auch so. Ganz gleich, wie wir es nennen: Werden Sie aktiv und staunen Sie darüber, wie schnell sich Ihr Körper zum Positiven verändern kann. Durch eine kontinuierliche Bewegung und steigende Aktivität werden auch die Faszien wieder geschmeidiger. Bewegungen im Alltag fallen so leichter. Die Muskulatur wird gelockert und gekräftigt. Dies strafft nicht nur den Körper und die Konturen, sondern sorgt auch für mehr Stabilität. Sie haben Rückenbeschwerden? Dagegen hilft Muskelaufbau. Keine Angst: Sie müssen dazu nicht ins Fitness-Studio und Gewichte stemmen. Bleiben Sie einfach am Ball und vor allem: Bleiben Sie aktiv! Denn so stärken sich die Muskeln nach und nach von selber. Natürlich dauert dies etwas länger, als mit einem intensiven Training, mit mehreren Einheiten je Woche im Studio. Dennoch ist eben der Besuch im Fitness-Studio nicht jedermanns Sache. Und kostenfreie Alternativen gibt es in unserm Wohnzimmer und in der Natur. Wenn Sie möchten, können Sie auch einfach einen Trimm-Dich-Pfad in Ihrer Nähe nutzen. Auch dies kann eine schöne Abwechslung darstellen. Die Bewegung findet im Freien statt, es handelt sich um abwechselnde Übungen und das Beste: Es kostet keinen Cent. In der Gruppe kann dies sogar richtig Spaß machen! Wie wäre es mit einem kleinen Wettbewerb unter Freunden? Wie bereits beschrieben: Bei der Anregung des Stoffwechsels geht es vor allem darum, dass man etwas findet, das einem Freude bereitet. Denn nur so bleibt man auch dabei. Möchten Sie die Fettverbrennung noch mehr anregen, so ist Ausdauertraining und Ausdauersport ideal. Dabei sollte das Training so zusammengestellt werden, dass es einen moderaten Aufbau bietet. Verlangen Sie nicht zu viel von Ihrem Körper und gehen Sie regelmäßig an Ihre Grenze, aber nicht darüber. So baut sich die Ausdauer nach und nach auf. Sie werden schnell merken, dass sich die Grenze immer weiter nach oben verschiebt und Sie immer mehr leisten könne. Gleichzeitig verändert sich auch der Stoffwechsel. Dies wiederum kann zu einem reineren Hautbild führen. So können Sie auch gleichzeitig noch etwas für Ihren Teint tun. Zu erst allerdings entgiftet der Körper, was sich durch kleine Unreinheiten im Gesicht bemerkbar machen kann. Nach spätestens vier Wochen allerdings, wird auch die Haut im Gesicht praller, rosiger und reiner erscheinen.

 

Im Ruhezustand Fett verbrennen

 

Das klingt doch wie Musik in den Ohren. Während man ausruht, verbrennt der Körper weiterhin Fett. Das tut er übrigens immer, denn er nutzt dazu ja eingelagerte und vorhandene Energiereserven. Doch durch steigende Ausdauer ist der Organismus, dank des Stoffwechsels in der Lage auch im Ruhezustand die Fettverbrennung zu erhöhen. Denn er verbraucht dann einfach mehr Energie. Gleiches gilt aber auch für Krafttraining. Wer aktiv im Bereich Krafttraining trainiert sich stetig dabei steigert und dabei bleibt, hat einen ähnlichen Effekt. Auch hier verbrennt der Körper im Ruhezustand mehr, als er es zuvor getan hat. Dies bezeichnet man auch als Grundumsatz. Trainierte Menschen haben generell einen höheren Grundumsatz, als Menschen, die sich kaum, oder gar nicht bewegen. Der Grundumsatz ist ein Bereich des Stoffwechsels, der dafür sorgt, dass der Körper ideal versorgt wird, wenn er gerade nicht angestrengt wird, also beim Schlafen, ausruhen oder beim TV-Abend. Es kann sich lohnen Muskelmasse aufzubauen. Niemand muss auf Bodybuilder Weltklasse-Niveau auftrainieren, aber trainierte Muskeln sind ein wichtiger Stützpfeiler für den gesamten Bewegungsapparat. Dabei sollten so viele Muskelpartien wie möglich gefördert und gefordert werden, denn das Besondere dabei ist, dass Muskeltraining einen Nachbrenneffekt hat. Das bedeutet, dass noch nach dem Training für eine ganze Zeit lang der Stoffwechsel so aktiv ist, dass er mehr Fettreserven angreift und verbrennt, als befände er sich im Ruhezustand. Bauch-, Rücken- und Beinmuskulatur lassen sich übrigens mit ganz einfachen Übungen auch zu Hause trainieren. DAS einzige was Sie unbedingt dabei berücksichtigen müssen ist: Machen Sie alle Übungen regelmäßig und kontinuierlich sowie zwingend nach Anleitung. Denn ein falsch trainierter Rücken kann zu starken Beschwerden führen. Achten Sie immer auf die korrekte Ausführung der Übungen und nehmen Sie sich für Ihr Training, egal wo es stattfindet, ausreichend Zeit, denn Stress ist Gift für den Stoffwechsel. Übrigens: Es gibt tatsächlich Menschen, die einfach keine Lust auf sportliche Betätigung haben. Wenn sich diese Menschen über einen gewissen Zeitraum motiviert bekommen, aktiver zu werden, kommen sie meist so auf den „Geschmack“, dass sie nicht mehr ohne können. Sport macht im positiven Sinne süchtig, da Glückshormone ausgeschüttet werden. Möchten Sie noch mehr dazu erfahren, so besuchen Sie gerne unseren Shop und unseren Blog. Beides finden Sie unter www.art-of-beauty.com. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen viel Freude, bei der Optimierung Ihrer Stoffwechselaktivität.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.